LOGOPÄDIE ASTRID BRUNNBAUER

Sohn Astrid in einer Logopädie-Stunde lachender Junge

Eine logopädische Behandlung betrifft:

Kinder (Kleinkinder / Schulkinder) mit:

Erwachsene/Jugendliche mit:

So setzt sich eine logopädische Behandlung zusammen:

Anamnese / Diagnostik

Jeder Patient wird von uns intensiv auf seine Fähigkeiten und der spezifischen logopädischen Problematik hin untersucht. Dazu gehört für uns auch ein umfassendes, individuelles anamnestisches Gespräch und verschiedene, speziell auf das Störungsbild abgestimmte Test- und Untersuchungsverfahren. Die Ergebnisse dieser Untersuchung bilden zusammen mit dem ärztlichen Befund die Grundlage für die Therapieplanung und die Auswahl der Behandlungsmethoden. So entsteht gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihr Anliegen abgestimmter Behandlungsplan.

Therapie

Eine logopädische Therapie dauert in der Regel 45/60 Minuten und findet je nach Bedarf ein oder mehrmals wöchentlich statt. Ich biete Einzel- und Gruppentherapien an. Bei Bedarf werden auch gerne Hausbesuche durchgeführt. Jede Therapie enthält spezifische Übungen, die auf den jeweiligen Therapieschwerpunkt abgestimmt sind. Ebenso wichtig ist mir die Anleitung zu ergänzenden, selbständigen Übungen parallel zur Therapie. Ein weiterer therapeutischer Inhalt ist das Gespräch/der Kontakt mit den Patienten und den Eltern / Bezugspersonen und Angehörigen. Dadurch ist eine umfassende Beratung über therapeutische Ziele und den Behandlungsverlauf gewährleistet. Ebenso wichtig ist uns die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ergo- und Physiotherapeuten, den behandelnden Ärzten, Psychologen, sowie ein Austausch mit Erziehern und Lehrern.

Verordnungsweg

Was ist notwendig, damit sie eine logopädische Behandlung erhalten: Die logopädische Behandlung ist Teil der medizinischen Grundversorgung und wird von der Krankenkasse übernommen. Die Verordnung erfolgt über Ihren Arzt (Kinderarzt, Hausarzt, HNO, Neurologe, ...).